Link zur Startseite

News Portal

Erste Verdachtsfälle auf die britische Coronavirus-Mutation in der Steiermark

Proben sind zur Analyse bei der AGES

Graz (14.1.2021).- Neben den bereits bekannten Verdachtsfällen in Tirol, Wien, Niederösterreich und dem Burgenland gibt es in der Steiermark die ersten Verdachtsfälle auf die britische Coronavirus-Mutation B.1.1.7.

Das Probenmaterial befindet sich derzeit zur finalen Analyse bei der „Österreichischen Agentur für Gesundheit und Ernährungssicherheit“ (AGES). Nähere Details werden bekanntgegeben.

Graz, am 14. Jänner 2021

 

Für Medienrückfragen steht Ihnen als Verfasser bzw. Bearbeiter dieser Information:
Martin Schemeth unter Tel.: +43 (316) 877-4204, bzw. Mobil: +43 (676) 86664204 
 und Fax: +43 (316) 877-2294  oder E-Mail: martin.schemeth@stmk.gv.at 
zur Verfügung
A-8011 Graz - Hofgasse 16 - Datenschutz
War diese Information für Sie nützlich?

Danke für Ihre Bewertung. Jeder Beitrag kann nur einmal bewertet werden.

Die durchschnittliche Bewertung dieses Beitrages liegt bei ( Bewertungen).