Link zur Startseite

News Portal

Aktuelle Maßnahmen zur Eindämmung

Die 4. Novelle der 4. COVID-19-Schutzmaßnahmen-Verordnung ist mit 15.03.2021 in Kraft getreten. Sie gilt hinsichtlich der Ausgangsregelung bis zum 24.03.2021 und hinsichtlich der übrigen Regelungen bis zum 11.04.2021.

Anpassungen der Verordnung treffen folgende Bereiche:

  • Außerschulische Jugendarbeit bis 18 Jahre

  • Sport bis 18 Jahre

  • Treffen von Selbsthilfegruppen

  • Nachschärfungen im beruflichen Bereich ab 1. April

Eckpunkte der Verordnung:

Ausweitung der FFP2-Pflicht (z.B. in öffentlichen Orten in geschlossenen Räumen oder bei derzeit erlaubten Veranstaltungen wie Begräbnissen)

Mindestabstand von zwei Metern

Ausgangsbeschränkungen von 20:00 bis 06:00 Uhr

Eröffnung des Handels (alle Geschäfte werden geöffnet, maximale Öffnungszeiten von 06:00 bis 19:00 Uhr, pro Kundin/Kunde 20m², FFP2-Pflicht)

Inanspruchnahme von Dienstleistungen (Diensleistungen können wieder angeboten werden, für körpernahe Dienstleistungen, z.B. Friseur, Massage, Pediküre, muss ein negatives PCR- oder Antigen-Testergebnis vorgelegt werden, das nicht älter als 48 Stunden ist)

Museen, Bibliotheken, Büchereien, Archive, Tierparks und botanische Gärten werden geöffnet

Öffnung der Schulen nach den Semesterferien (voller Regelbetrieb für Volksschulen, 2-Tage-Schichtbetrieb in Sekundarstufe I und II, Maskenpflicht und regelmäßige Testungen)

Weitere Informationen zur aktuellen Verordnung finden Sie auf der Externe Verknüpfung Website des Gesundheitsministeriums.

War diese Information für Sie nützlich?

Danke für Ihre Bewertung. Jeder Beitrag kann nur einmal bewertet werden.

Die durchschnittliche Bewertung dieses Beitrages liegt bei ( Bewertungen).