News Portal

News Portal

Acht steirische Verdachtsfälle negativ auf britische Coronavirus-Mutation ausgewertet

Analyse der ersten Proben durch die AGES abgeschlossen

Graz (26.1.2021).- Die Auswertung des Probenmaterials der acht Verdachtsfälle auf die britische Coronavirus-Mutation B.1.1.7 aus dem Ausseerland, das sich seit 14. Jänner 2021 zur Analyse bei der „Österreichischen Agentur für Gesundheit und Ernährungssicherheit" (AGES) befand, ist nunmehr abgeschlossen:

Alle acht Proben wurden negativ ausgewertet, womit in der Steiermark - nach dem bestätigten Fall am 14. Jänner 2021 - aktuell kein weiterer bestätigter Fall der britischen Coronavirus-Mutation B.1.1.7 vorliegt.

Die positiven PCR-Tests aus der Bevölkerungstestung vom 16. und 17. Jänner 2021 in Bad Aussee und Bad Mitterndorf befinden sich derzeit noch zur weiteren Auswertung bei der AGES.

Graz, am 26. Jänner 2021

 

Für Medienrückfragen steht Ihnen als Verfasser bzw. Bearbeiter dieser Information:
Anna Schwaiberger unter Tel.: +43 (316) 877-5528, bzw. Mobil: +43 (676) 86665528 
 und Fax: +43 (316) 877-2294  oder E-Mail: anna.schwaiberger@stmk.gv.at 
zur Verfügung
A-8011 Graz - Hofgasse 16 - Datenschutz
War diese Information für Sie nützlich?

Danke für Ihre Bewertung. Jeder Beitrag kann nur einmal bewertet werden.

Die durchschnittliche Bewertung dieses Beitrages liegt bei ( Bewertungen).