Personalausstattung in Pflegeheimen aufgestockt und qualitativ erweitert

Vierte und letzte vereinbarte Stufe des Personalausbaus Pflegeheim wird umgesetzt und mit neuem Qualifizierungsmix ein wichtiger Schritt in der Weiterentwicklung gesetzt.

Graz (6. Mai 2021).- In die heutige Regierungssitzung wird nach der ersten im Jahr 2016, der zweiten im Jahr 2018 und der dritten im Jahr 2019, nun die Verordnung zur vierten Stufe des vereinbarten Personalausbaus in den steirischen Pflegeheimen von Landesrätin Juliane Bogner-Strauß eingebracht. „Ich freue mich, dass mit der heutigen Personalausstattungsverordnung (PAVO) die unter Landesrat Christopher Drexler gemeinsam mit dem ‚Bündnis für gute Pflege‘ angefangene Vereinbarung nun zum Abschluss gebracht und weiter qualitativ ausgebaut wird," erklärt Juliane Bogner-Strauß.

Der gesetzlich vorgeschriebene Personalschlüssel in der Altenpflege stellt in der stationären Pflege das Verhältnis zwischen vollzeitbeschäftigten Pflege- und Betreuungspersonal zu Heimbewohnerinnen und Heimbewohnern dar. Diese sind von den Pflegestufen nach den pflegegeldgesetzlichen Bestimmungen abhängig. Mit der neuen PAVO wird eine Verbesserung der Pflege- und Betreuungsqualität in den steirischen Pflegeheimen sowohl durch eine Anhebung des Personalschlüssels als auch durch den angehobenen Ausbildungsstandard in der Personalausstattung ermöglicht.

Mit den zusätzlich mindestens fünf Prozent an PflegefachassistentInnen oder Fach-SozialbetreuerInnen, mit der Spezialisierung Altenarbeit oder Behindertenarbeit, wird ein weiterer Schritt in Richtung Professionalisierung gesetzt. „Wir wollen verstärkt die Berufsgruppe der PflegefachassistenInnen für die Langzeitpflege gewinnen. Fach-SozialbetreuerInnen erfassen die spezifische Lebenssituation von älteren Menschen und setzen gezielte Maßnahmen, um ihre Lebensqualität zu erhalten bzw. zu erhöhen. Dieses zusätzliche Potential an Sozialbetreuung einzusetzen, ist ein wesentlicher Erweiterungsschritt in der Pflegeheimentwicklung", erklärt Bogner-Strauß.

Zum Schluss betont Landesrätin Juliane Bogner-Strauß einmal mehr die Bedeutung des professionellen Pflegepersonals: „Mit dieser neuen Personalausstattungsverordnung wird ein weiterer Baustein zur Qualitätsverbesserung und Verbreiterung des Berufsspektrums in der stationären Langzeitpflege gesetzt. Wir wollen unseren älteren Steirerinnen und Steirern eine qualitativ hochwertige Pflege und Betreuung bieten".

Graz, am 6. Mai 2021

 

Für Medienrückfragen steht Ihnen als Verfasser bzw. Bearbeiter dieser Information:
Sabine Jammernegg unter Tel.: +43 (316) 877-2999, bzw. Mobil: +43 (676) 86662999 
 und Fax: +43 (316) 877-2294  oder E-Mail: sabine.jammernegg@stmk.gv.at 
zur Verfügung
A-8011 Graz - Hofgasse 16 - Datenschutz
War diese Information für Sie nützlich?

Danke für Ihre Bewertung. Jeder Beitrag kann nur einmal bewertet werden.

Die durchschnittliche Bewertung dieses Beitrages liegt bei ( Bewertungen).