Dritter Impfbus für die Steiermark

Ab Jänner wird das niederschwellige Impfangebot in der Steiermark erweitert

Graz (21. Dezember 2021).- Seit Ende September touren zwei Impfbusse durch die Steiermark, um kurzentschlossenen Personen einen niederschwelligen Zugang zur Corona-Schutzimpfung zu ermöglichen. Zum Einsatz kommen die Busse vorrangig in Gemeinden mit niedriger Durchimpfungsrate und hoher Inzidenz, darüber hinaus können sie auch von Gemeinden, Institutionen und Verbänden gebucht werden.

In ihrer letzten Regierungssitzung vor Weihnachten hat die Steiermärkische Landesregierung beschlossen, dieses niederschwellige Impfangebot nochmals auszubauen: Ab Jänner 2022 startet ein dritter Impfbus in der Steiermark, der vorrangig in der Obersteiermark zum Einsatz kommen wird.

Gesundheitslandesrätin Juliane Bogner-Strauß: „Die Steiermark fährt mit ‚Vollgas′ ihre Impfkampagne, um die Bevölkerung vor der Bedrohung der sich ausbreitenden Omikronvariante so gut es möglich ist zu schützen. Es ist entscheidend, rasch möglichst viele Menschen mit drei Impfungen zu versehen. Der Impfbus ist ein mobiler Beitrag dazu und bringt den Wert und die Wirksamkeit der Impfung bis vor die Haustüre der Steirerinnen und Steirer."

„Die Impfbusse sind eine wichtige Ergänzung unseres Impfangebots in der Steiermark und eine einfache Möglichkeit für Menschen in allen Regionen der Steiermark zur Impfung zu gelangen. Daher lautet mein Appell: Ob Impfbus oder anderswo, nützen Sie die Möglichkeit und schützen Sie sich und andere vor dem gefährlichen Corona-Virus", so Soziallandesrätin Doris Kampus.

Test- und Impfstraßenkoordinator Harald Eitner, der auch für die Koordination der Impfbusse in der Steiermark verantwortlich zeichnet, unterstreicht: „Seit dem Start der Impfbusse wurden bei diesen mobilen Impfstraßen bereits über 14.300 Steirerinnen und Steirer geimpft. Gerade in den vergangenen Wochen ist der Andrang an den Stationen der Impfbusse stark gestiegen. Der dritte Bus wird in Leoben stationiert sein und damit die Fahrzeiten zu den Standorten in der Obersteiermark deutlich verkürzen. Da kürzere Fahrzeiten automatisch mehr Zeit zum Impfen bedeutet, erwarten wir uns neben einem besseren Service für die Bürgerinnen und Bürger vor der Einführung der Impfpflicht auch eine deutliche Kapazitätserhöhung bei allen drei Bussen.″

Der dritte Impfbus startet am 4.1.2021 und wird an diesem Tag die Stationen Langenwang und St. Lorenzen im Mürztal besuchen. Weitere Details sowie den gesamten Fahrplan für die erste Jänner-Woche finden Sie ab der kommenden Woche  hier.

Graz, am 21. Dezember 2021

Für Medienrückfragen steht Ihnen als Verfasser bzw. Bearbeiter dieser Information:
Anna Schwaiberger unter Tel.: +43 (316) 877-5528, bzw. Mobil: +43 (676) 86665528 
 und Fax: +43 (316) 877-2294  oder E-Mail: anna.schwaiberger@stmk.gv.at 
zur Verfügung
A-8011 Graz - Hofgasse 16 - Datenschutz
War diese Information für Sie nützlich?

Danke für Ihre Bewertung. Jeder Beitrag kann nur einmal bewertet werden.

Die durchschnittliche Bewertung dieses Beitrages liegt bei ( Bewertungen).